KieWi – Kinder entdecken Wirtschaft

21.04.2016 09:00 - 21.04.2016 12:00
Am Kulturhaus, Überherrn, Deutschland

Kiewi Überherrn 018

21. April 2016, 09:00 – 12:00 Uhr:
„KieWi“ ist die Abkürzung für „Kinder entdecken Wirtschaft“ und steht als Name für das Projekt der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) mit den Vierer-Klassen der Grundschulen des Landkreises Saarlouis.

Ziel des Projektes ist es, Schüler und Schülerinnen bereits im Grundschulalter (10 – 11 Jahre) für das Thema „Wirtschaft im Landkreis Saarlouis“ zu sensibilisieren. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der sich immer stärker abzeichnenden Probleme, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen im Landkreis, geeigneten Nachwuchs zu finden, soll bereits frühzeitig auf die vielfältigen Möglichkeiten hingewiesen werden, attraktive Berufschancen speziell in unserem eigenen Landkreis vorzufinden.

Aufbauend auf den Sachkundeunterricht der Grundschüler („Saarland – Wirtschaft und Verkehr“) erhalten die Schüler im Rahmen einer 90-minütigen Unterrichtseinheit von Herrn Manfred Krämer (WFUS) zunächst allgemeine Informationen über das Thema Wirtschaft, Produktion, Dienstleistung und Handel. Anschließend werden die Gewerbe- und Industriegebiete innerhalb des Landkreises inkl. der dort ansässigen Firmen besprochen, ehe zum Schluss die entsprechenden Berufsmöglichkeiten angesprochen werden.

Im zweiten Abschnitt lernen die Schüler während einer von WFUS geplanten „Bustour“ einige dieser Gewerbegebiete und den Saarhafen Saarlouis-Dillingen live kennen. Bei dieser Bustour werden wir freundlicherweise durch die Kooperation der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) unterstützt. Während der kurzen Stopps in diesen „Industriezentren“ der unterschiedlichen Kommunen erhalten die Teilnehmer begleitende Informationen zu den entsprechenden Firmen. Auf vorher von Herrn Krämer präparierten Luftbildaufnahmen können die Schüler die jeweiligen Firmennamen eintragen (werden später wieder bei der Gruppenarbeit benötigt).

Den Abschluss der Bustour bildet eine 2-stündige Firmenbesichtigung, um den Jugendlichen einen Einblick in praktische Produktionsabläufe zu geben.

Im dritten und letzten Abschnitt erhalten die Schüler ca. 4 Wochen Zeit, zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern das gesamte Projekt in Form einer Gruppenarbeit im Rahmen des Sachkundeunterrichtes nachzubehandeln. Hierbei werden der Kreativität der einzelnen Arbeitsgruppen keine Grenzen gesetzt.

In einer Abschlussveranstaltung in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Gemeinde erhalten die „Viertklässler“ dann die Gelegenheit, ihre Arbeiten sowohl plakativ als auch verbal vorzustellen. Hierzu werden neben dem Landrat und dem jeweiligen Bürgermeister auch die Eltern bzw. Großeltern der Schüler eingeladen. Alle am Projekt beteiligten Firmen bzw. Institutionen erhalten eigens für das Projekt entworfene Urkunden als bleibende Erinnerung.
Das gesamte Projekt wird von WFUS-Mitarbeiter Manfred Krämer organisiert, betreut und durchgeführt.

Bisher wurde das KieWi-Projekt sehr erfolgreich in den Kommunen Schwalbach (2013), Schmelz und Saarwellingen (2014) sowie Ensdorf und Bous (2015) mit insgesamt ca. 300 Kindern durchgeführt. Für 2016 haben die Kommunen bzw. Grundschulen in Überherrn (Überherrn u. Berus je 2 Klassen) und Wallerfangen (Wallerfangen u. Gisingen je 2 Klassen) ihre Teilnahme zugesagt.

Die gesamten Projekttermine für Überherrn stehen bereits fest. Für den Praxisteil (Firmenbesichtigung) hatten DACHSER SE (23.02.) und Gewürze Scheid (24.02.) in Überherrn ihre Mitarbeit zugesagt. Auch für Wallerfangen stehen mittlerweile die Besucherfirmen fest, es sind Globus (20.04.) und die Bäckerei Welling (13.04.).

Die Abschlussveranstaltungen finden in Überherrn am 21.04.2016 in der Zeit von 9:00 bis ca. 12:00 Uhr im Kulturhaus und in Wallerfangen am 25.05.2016 von 10:00 bis ca. 12:30 Uhr in der Walderfingia statt.


Routenplanung mit Google Maps

FacebookTwitterGoogle+PinterestTumblrLinkedInWhatsAppEmailPrint