10 Jahre „Jugendhilfe-Schule-Beruf“

23.02.2016 14:00 - 23.02.2016 15:00
Landratsamt
Kaiser-Wilhelm-Straße, Saarlouis, Deutschland

23. Februar 2016, 14:00 Uhr:
Veröffentlichung der Jubiläumsbroschüre anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Aktionsprogramms „Jugendhilfe-Schule-Beruf“ im Landkreis Saarlouis im Sitzungssaal des Kreisständehauses

2005 schuf der Landkreis ein Programm, das sich verstärkt um junge benachteiligte Menschen kümmern sollte, die im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt standen, aber geringe Chancen auf eine Ausbildung oder Arbeit hatten. 14 Module mit 8 verschiedene Träger kooperieren seitdem eng vernetzt und haben bereits über 4000 junge Menschen in Schule und Ausbildung integriert. Eine enge Kooperation zwischen Jungendhilfe und Schule war zwingend erforderlich um diese Arbeit organisiert und zielgerichtet durchführen zu können. Durch den flächendeckenden Einsatz von Schoolworkern ist es gelungen Jugendhilfe und Schule zunehmend zu vernetzen. Erkannt wurde auch, dass Hilfen möglichst früh ansetzen müssen. So wurden auch an Grundschulen Schoolworker installiert. Schoolworker, Streetworker, Anlaufstelle bei Schulverweigerung, Berufliche Orientierung an Schulen, Sprachförderung, Medienkompetenz sind nur einige der Angebote.
Im Jahr erreicht das Programm mit seinen Angeboten ca. 7000 Kinder- und Jugendliche. Alle 60 Mitarbeitende des Programms dokumentieren von Beginn an ihre Arbeit mit einer einheitlichen Software . Das Programm wird extern wissenschaftlich begleitet und evaluiert. So war eine bedarfsorientierte und effiziente Weiterentwicklung möglich. Das Programm hat inzwischen weit über die Grenzen des Saarlandes Anerkennung gefunden hat. Dem anerkannten Jugendforscher Prof. Dr. Klaus Hurrelmann ist kein vergleichbares Programm in Deutschland bekannt. Er lobt die Strukturen und Effizienz der Arbeit und hat mit Anregungen bei 2 Fachtagungen zur Weiterentwicklung des Programms beigetragen.
Der engagierten und teamorientierten Haltung der Mitarbeitenden, der Trägervertreter und der Steuerungsgremien ist es zu verdanken, dass das Programm so kontinuierlich und erfolgreich arbeitet und Jahr für Jahr junge Menschen auf ihrem schulischen, beruflichen und persönlichen Weg unterstützt.


Routenplanung mit Google Maps

FacebookTwitterGoogle+PinterestTumblrLinkedInWhatsAppEmailPrint